Serbische Erzählungen

Anthologie

Sophia Weiss, Herausgeberin

Serbische HP

Die serbische Literatur des Realismus stand
unter dem starken Einfluss der europäischen, v.a. russischen und französischen
Literatur. Einige Besonderheiten des Literaturlebens (z.B. Polyzentrismus) und
spezifische Merkmale der damaligen serbischen Gesellschaft sorgten für die
Vielfältigkeit und dynamische Entwicklung des serbischen Realismus.

Im Gegensatz zum europäischen Realismus, dessen Hauptgattung der Roman war, dominierte im serbischen Realismus die Kurzprosa. Dieser Band präsentiert eine Auswahl von Erzählungen bedeutender Autoren, die neben ihrer Gemeinsamkeiten, die typisch für den europäischen Realismus sind, auch individuelle Merkmale aufweisen, die bezeichnend für die südslawische bzw. serbische Literatur sind. Bei den meisten Autoren dominieren folkloristische und regionale Elemente. Das zentrale Thema ist das Dorfleben, während das individuelle Schicksal im Fokus steht. In einigen Werken sind gleichzeitig auch Charakteristiken der Moderne (Laza Lazaravić) oder des Naturalismus (Simo Matavulj) bemerkbar.

In dieser Anthologie sind serbische Erzählungen vom Realismus bis zur Moderne versammelt. Die Bedeutung dieser Prosa für die serbische Literaturgeschichte ist unbestreitbar. Sicherlich können auch moderne Leser an diesem literarischen Medaillon aus vergessener Zeit Gefallen finden.

Inhalt

Milovan Glišić, Die erste Pflugfurche

Petar Kočić, Der Erzpriester von Mračaj

Laza Lazarević, Zum ersten Male mit dem Vater zur Frühmesse

Simo Matavulj, Julias Geburtstag

Branislav Nušić, Die Hochzeitsgabe

Borisav Stanković, St. Georgstag

Advertisements

GolubBooks: Leseproben online

Sie können Auszüge aus unseren Büchern online lesen:

– Marija Jovanovic, Machenschaften mit der eigenen Seele (HIER)

– Vesna Aleksic, Ich heiße Jelena Schumann (HIER)

– Sophia Weiss (Hrsg.), Der Anfang (HIER)

Der Anfang

   Der Anfang

Hrsg. Sophia Weiss, GolubBooks

Kurzgeschichten zeitgenössischer deutscher Autorinnen und Autoren, die über Anfänge erzählen, lachen, weinen, lügen, träumen… Und verzaubern…

Die Anthologie „Der Anfang“ versammelt Jung und Alt, sowie neuere Autoren und diejenigen die ihre literarischen Erfolge bereits feiern konnten. Dadurch haben die Leser die Möglichkeit viele Autoren kennenzulernen und eine kurze Reise durch die zahlreichen Ausprägungen der Literatur zu unternehmen.

Vielfältig wie das Leben selbst, breitet sich eine Palette an ungewöhnlichen und spannenden, komischen und abenteuerlichen  Ereignissen, Erfahrungen, Gefühlen und Stimmungen vor dem Leser aus. Dabei ist der rote Faden, der sich durch den Band zieht „Der Anfang“. Das Stichwort das unzählige Philosophen, Literaten und Politiker zum Reden gebracht hat, inspirierte auch die Autoren dieses Buches…

Autoren: Ruth Kornberger, Matthias Kübler, Andreas Lehmann, Andreas Neuner, Rainer Nocht, Angelika Pauly, Michael Sladek, Ulf Thiemann, Sophia Weiss (Hrsg.).