Dhan G. Mukerji: Kari, der Elefant

Presseinfo

Autor: Benjamin Alt

Kari,der Elefant_HP Cover

“Kari, der Elefant, war fünf Monate alt, als er mir zur Aufzucht gegeben wurde. Ich war damals neun und konnte auf Zehenspitzen gerade so seinen Rücken berühren…”

Als die Familie des Erzählers Kari aufnimmt, verändert sich dessen Leben für immer. Sie wachsen gemeinsam auf, werden einander vertraut und lernen voneinander. Sie entdecken den Dschungel und dessen Bewohner, Menschen und Tiere, Bräuche und Religion, Leben und Tod. Zehn Kapitel erzählen von einer Freundschaft mit Höhen und Tiefen, von reißenden Flüssen und frechen Äffchen, von Bären, Waldbränden und einer Tigerjagd. Im Lauf der Zeit werden die beiden wie Geschwister, doch Karis Paradies ist in Gefahr. Hält ihre Freundschaft einer letzten Prüfung stand?

Dhan Gopal Mukerjis erstes Kinderbuch ist eine Geschichte über das Erwachsenwerden ebenso wie das Porträt eines Landes und dessen Bewohner, gesehen mit der Klarheit von Kinderaugen und erzählt mit einem Hauch Poesie. Die beiden Protagonisten, der Dschungel, indische Traditionen und koloniale Realität verschmelzen zu einer faszinierenden Einheit, inspirierend, spannend und unterhaltsam zugleich. Die Erzählung versetzt den Leser (oder Vorleser) in eine andere Welt, und die indische Sonne, der feuchte Duft des Dschungels und das Zirpen der Grillen erscheint erstaunlich real. Es ist ein Buch für alle Generationen, das eine Brücke schlägt zwischen Mensch und Tier, Tradition und Moderne, Traum und Wirklichkeit – und das den Leser auf eine Reise durch Zeit und Raum entführt.

Dhan Gopal Mukerji wurde am 6. Juni 1890 in der Nähe von Kalkutta geboren und verbrachte seine Kindheit im indischen Dschungel. Trotz seiner Herkunft als Mitglied der Priesterkaste bereiste er zwei Jahre lang als Bettler das Land, bevor er sich der Religion widmete und schließlich in Kalkutta, Tokio, Berkeley und Stanford studierte. Neben mehreren Werken über indische Kultur und Religion veröffentlichte er 1923 seine Biographie. Caste and Outcast. Kari, der Elefant, sein erstes Kinderbuch, erschien 1922; zahlreiche weitere folgten. Mit Gay-Neck: The Story of a Pigeon gewann er 1928 die John Newbery Medal der American Library Association. Er lebte mit seiner Frau und seinem Sohn bis zu seinem Tod 1936 in New York.

Benjamin Alt, Politikstudent beim Institut d’Études Politiques de Paris, übertrug D.G. Mukerjis Kinderbuch ins Deutsche.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Dhan G. Mukerji: Kari, der Elefant

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s