Machenschaften mit der eigenen Seele

Marija Jovanović
Machenschaften mit der eigenen Seele

Die Erinnerung ist keine versiegelte Konservendose, die wir je nach Bedarf öffnen können und immer den gleichen Inhalt vorfinden werden; sie wandelt die Vergangenheit um, indem sie ihr die heutige Kenntnis, Erfahrung und Emotionalität zuschreibt. Deswegen sollten Geschichten über das Vergangene (wobei jeder Augenblick schon Vergangenheit ist; der Fluch der Zeit liegt genau darin, dass wir selten in der Lage sind, den Augenblick, die Unwiederholbarkeit und Fülle der Gegenwart, ohne die Bürde der Vergangenheit und die Ungewissheit der Zukunft festzuhalten und auszuleben), folglich, Reden über allerlei, nur unter Vorbehalt aufgenommen werden, wie eine Mischung aus einem Schuss unbeabsichtigter Lügen, einem Schuss tatsächlichen Vergessens, einem Schuss der Unterwerfung vor der eigenen Eitelkeit und einem ganz kleinen Schuss Ehrlichkeit, alle verschmolzen zu einer seichten Café creme, in die wir statt Zucker einen Haufen Machenschaften hinzugeben.

Marija Jovanović

Machenschaften mit der eigenen Seele

Roman

Erscheinungstermin: Mai 2011

ISBN 978-3-942732-01-7

Verlag: GolubBooks

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s